12/15/10

SMS Free auf dem Handy empfangen

Das Handy wird größtenteils für das Verfassen und Versenden von SMS verwendet. Es ist einfach, und wenn man einmal geübt ist, geht es rasch, und der Kommunikationspartner kann einem nicht unterbrechen. Und so werden Kurzmitteilungen zunehmend immer beliebter. Natürlich in Auge des Betrachters ist ja eine SMS nicht teuer, nur täuscht die Menge, man glaubt es hinterher ja selber nicht, wie viele SMS sich da monatlich summiert haben. Und die Telefonrechnung muss dann bezahlt werden.

 

Hier ist es sehr klug, auf die Angebote der kostenlosen SMS zurückzugreifen. Natürlich stellt ein einziger Anbieter nicht die komplette Anzahl für den ganzen Monat zur Verfügung, aber das Ganze ist umgänglich, hier sucht man sich einfach zwei oder drei Anbieter aus und verschickt über deren kostenlose Angebote die eigenen SMS. Auch der Empfang der kostenlosen SMS kostet nichts. Für Absender und Empfänger, also für beide ist dieses Kommunizieren kostenlos.

 

Vielleicht aber nicht bei allen Anbietern. Wie überall gibt es auch hier, schwarze Schafe, die gutgläubige Konsumenten mit total versteckten Abos ködern und Ihnen ein Gratisangebot nur vortäuschen. Hier muss sich der SMS Nutzer aber anmelden und seine persönlichen Daten eingeben. Deshalb ist zu überlegen, warum die Daten hier benötigt werden? Ist es ein kostenloses Angebot, warum sollte sich der Unternehmer da mit der Adressenverwaltung das Leben schwer machen.

 

Also ist zu bedenken, ob das ein Lockangebot sein könnte oder verkauft er die Daten im Hintergrund? Also das ist nicht eventuell nicht ganz okay.